Zufahrten und Stellflächen

Damit Fahrspuren und Schlaglöcher der Vergangenheit angehören.

Matsch, Fahrrinnen, Auswaschungen und Schlaglöcher sind meistens das Ergebnis einer starken Überlastung des Bodens, der durch Erosion und Witterung zusätzlich an Stabilität verliert.

Ein gut befestigter, wasserdurchlässiger Boden spart Versiegelungsabgaben, bewahrt die natürlichen Bodenfunktionen und passt sich in das natürliche Umfeld Ihrer Reitanlage harmonisch ein. Auch von einem wirtschaftlichen Standpunkt aus ist die Befestigung mit Bodengittern in punkto Arbeitsaufwand, Material und Mannstunden deutlich günstiger als die Asphaltierung.

Ein stabiler Unterbau ist mehr als entscheidend

Er fungiert als Traggerüst und stützt die darüberliegenden Bodenschichten. Gerade bei starken Belastungen durch landwirtschaftliche Maschinen oder Traktoren ist er die Basis für eine funktionale Flächenlastverteilung und eine stabile homogene Oberfläche. Selbst abrupte Lenkbewegungen oder Rangiermanöver sind mit der entsprechenden Befestigung kein Problem. Gleichzeitig übernimmt er die Aufgabe eines natürlichen Filters und leitet das Wasser sauber ins Erdreich ab.

Nie wieder stecken bleiben – der Vorteil eines guten Drainagesystems

Die Wasserregulierung unserer Bodengitter in Verbindung mit der darunterliegenden Schotterschicht ermöglicht die dauerhafte Ableitung des Wassers in die wasserführende Tragschicht. An der Oberfläche bildet sich keine Staunässe oder Pfützen, die Ihre Zufahrt bei längerem Niederschlag in einen instabilen Matschweg verwandeln könnten. Achten Sie bei der Verlegung jedoch immer darauf, dass die beste Drainage wertlos ist, wenn das Wasser nicht durch den gewachsenen Boden versickern kann und sich zurückstaut.

  • Illustration der Dreischichtbauweise auf dem Reitplatz

Unsere Empfehlung: Dreischicht-Aufbau

Erst Unterbau, dann Tragschicht, Drainage und Befüllung. Verwenden Sie beim Bau in jedem Fall immer wasserdurchlässiges Material wie Schotter, Recycling- und Lavasplitt oder groben Recyclingsand, um der Drainagewirkung nicht entgegenzuwirken und die Bodengitter nicht zu verstopfen.

  • Dauerhafte Drainagewirkung und gezielte Entwässerung, keine Verdichtungsprobleme
  • Sicher befestigter Unterbau, Lastverteilung in der Fläche
  • Ganzjährige Befahrbarkeit
  • Biologischer Reinigungsprozess durch Entwässerung nach unten: Oberflächenversickerung
  • Keine Versiegelungsabgaben

 

Verlegehinweis herunterladen

Unsere Produkte für Ihre Zufahrt und Stellflächen

Eine ausgewählte Zufahrt-Referenz

Landwirtschaftsbetrieb – Zufahrtswege

ECORASTER ideal für Zufahrten und Stellflächen

Befestigung von Zufahrten mit ECORASTER Bodengittern in einem renommierten Schweizer Landwirtschaftsbetrieb. 

Projektinformationen

  • Kunde: Benken, Schweiz

Projektbeschreibung

ECORASTER sind sehr langlebig und robust, daher ideal für Zufahrten und Stellfächen geeignet. Die Bodengitter haben eine hohe Formstabilität und sind zur Befestigung von Zufahrten und Stellflächen bestens geeignet. ECORASTER erfüllen alle Anforderungen, für ein ökologisches Flächenbefestigungssystem, ohne dabei den Boden zu versiegeln. Die recycelten und langlebigen Platten aus reinem Polyethylen sind außerdem vollkommen umweltneutral. Mit der kleinen Fläche des Moduls und dem geringen Eigengewicht ist zudem die Verlegung ausgesprochen einfach.


Bei Anruf matschfrei.
Rufen Sie uns an!

Vereinbaren Sie einen Besprechungstermin vor Ort oder schildern Sie uns Ihre Probleme oder Bauvorhaben. Dabei können wir Ihnen schon am Telefon wertvolle Tipps geben.

+49 9233 7140990

  • Die beiden Reitsportprofis Manuel Prause und Nadja Schmittlein für ecora